Turnerinnen auch beim Bundesfinale erfolgreich

Nach ihrem überraschenden Titelgewinn bei den Bayerischen Meisterschaften und der damit verbundenen Qualifikation zum Bundesfinale überzeugte die Turnmannschaft des Gymnasiums Wertingen auch in Berlin.
Insgesamt knapp 3000 Schülerinnen und Schüler kämpften in verschiedenen Sportarten und Altersklassen jeweils um die Krone der besten deutschen Schulmannschaft.
Die Mädchen aus Wertingen, die allesamt in Buttenwiesen trainieren, mussten sich an vier Geräten (Schwebebalken, Boden, Sprung und Stufenbarren) gegen 15 andere Schulmannschaften behaupten und machten ihre Sache großartig. Lena Gruber, Sarah Hirnich, Fraziska Kehl, Tanja Kehl und Sabrina Schlicker landeten auf einem hervorragenden 4. Platz! Diese normalerweise eher undankbare Platzierung, war aber kein Anlass sich groß zu grämen, da der Abstand zum drittplatzierten Sachsen so groß war, dass sich niemand über die ein oder andere nicht ganz perfekt geturnte Übung ärgern musste. Und so überwog ganz schnell die Freude über die unerwartet hohe Platzierung. Besonders erwähnenswert sei noch, dass Tanja Kehl von 75 Turnerinnen das insgesamt viertbeste Einzelergebnis erzielt und darunter die beste Übung von allen am Schwebebalken gezeigt hat.