IFSeit dem Schuljahr 2014/15 absolvieren die Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klasse ein fünftägiges verpflichtendes Betriebspraktikum.

Dieser Ausflug ins Berufsleben soll ihnen die Möglichkeit bieten, durch praktische Erfahrungen erste Einblicke in die Arbeitswelt, die damit verbundenen Pflichten und Arbeitsbedingungen zu gewinnen.

Die Schule verzichtet bewusst darauf, den Schülern Praktikumsplätze zu vermitteln. Jeder Schüler ist dafür verantwortlich, sich selbstständig und rechtzeitig um einen Praktikumsplatz zu bemühen. Dazu bewerben sie sich in einem Unternehmen Ihrer Wahl mit Lebenslauf und Bewerbungsschreiben. In der Regel suchen sich die Schüler eine Tätigkeit, die ihren Neigungen und Interessen entspricht. Idealerweise hat das Praktikum Bezug zu einem eventuell in Frage kommenden Studium. Selbstverständlich muss die Tätigkeit den Jugendschutzvorschriften entsprechen und einen mindestens sechsstündigen Arbeitstag umfassen. Praktika im Ausland oder im elterlichen Betrieb sind nicht möglich. Das Erstellen eines Praktikumsberichts und einer eigenen Stellungnahme bieten im Anschluss an das Praktikum die Möglichkeit, erworbene Eindrücke kritisch zu reflektieren.

Wir sind den Unternehmen u. a. in der freien Wirtschaft, im Handel, der Verwaltung, in der Forschung und Lehre, im sozialen Bereich und anderen Einrichtungen sehr dankbar für die Bereitschaft Praktikanten unserer Schule zu betreuen.

Betreuung und Koordination der Praktika liegen in den Händen von Frau Abenthum-Glaser, der Pädagogischen Betreuerin der Mittelstufe.