Kulturfahrten

Die Kulturfahrten sind eine traditionelle Einrichtung / ein traditionelles Angebot am Gymnasium für die Jahrgangsstufen 9 -12. Die früher getrennten Theater- und Konzertfahrten sind seit längerem zusammengefasst unter dem Titel Kulturfahrten.

Die Fahrten sind Schulveranstaltungen, im Regelfall ist die Teilnahme erst ab der 9. Klasse möglich. Über Ausnahmen entscheiden die Musiklehrer. Die Teilnahme ist freiwillig, allerdings werden die Fahrten nur als „Abonnement“ angeboten, d.h. am Anfang des Schuljahres entscheiden sich die Schüler für die Teilnahme und die gesamte Bezahlung, wobei der Preis ca. €€ 60-70 (Stand 2015) beträgt. Wir decken mit dem Abonnement verschiedene Sparten ab, je nach Spielplan werden geeignete Werke ausgesucht.

Üblich sind 5-6 Fahrten pro Jahr, dabei sind üblicherweise 1-2 Fahrten zu Sinfoniekonzerten der Augsburger Philharmoniker (im „Kongress am Park“), 2-3 Theaterfahrten mit Sprech- und Musiktheater (meist im Großen Haus), je nach Gelegenheit auch einer Ballettveranstaltung, und eine Fahrt nach München zu einem Jugendkonzert, evtl. auch einer öffentlichen Generalprobe der Münchener Philharmoniker (im Kulturzentrum am Gasteig).

Die Fahrten können, abhängig von der Anzahl der Anmeldungen, mit dem Zug (Treffpunkt dann am Bahnhof Meitingen) oder einem Bus durchgeführt werden. Buszustieg ist nur in Wertingen und Biberbach möglich.

Genauere Informationen zu den Terminen und dem jeweiligen Programm sind jedes Jahr aktuell auch als Informationsblatt (PDF) über die Homepage abrufbar.

ReGy Bigband

Regyklein

Die ReGy Bigband ist eine Kooperation des Gymnasiums Wertingen und der Anton-Rauch-Realschule Wertingen. Aus dieser Kooperation leitet sich der Name des Ensembles ab. Eigentlich sind es zwei Formationen, denn seit vielen Jahren gibt es auch die Junior Band. Aus ihr rekrutiert sich gewissermaßen der Nachwuchs der Band.

In beiden Orchestern finden sich unter der professionellen Leitung von Manfred Andreas Lipp Schülerinnen und Schüler zusammen, die ihren Instrumentalunterricht in der Regel an der renommierten Wertinger Musikschule erhalten.

Zahlreiche Preise auf regionaler und überregionaler Ebene sprechen für die Qualität der Band. Zuletzt gab es einen 1. Platz bei Jugend jazzt in Regensburg. Die ReGy Bigband wurde dabei zur besten Schülerband Bayerns erkoren.

Geprobt wird jeweils am Freitagnachmittag. Dazu kommen regelmäßige Probenwochen in Marktoberdorf.

Theatergruppe

IMG_0411 KopieDie Theatergruppe des Gymnasiums gehört zu den ältesten Einrichtungen der Schule. Zahlreiche, zum Teil jetzt schon legendäre Inszenierungen, hat das Forum schon gesehen.

Dazu gehören etwa Garcia Lorcas „Bernardo Albas Haus“, Wilders „Das lange Weihnachtsmahl“ oder Shakespeares „Sommernachtstraum“. Auch eigene Stücke, die in monatelanger Kleinarbeit entstanden, konnte die Gruppe präsentieren. Damit schaffte sie es bis zu den bayerischen Schultheatertagen.

Die jüngsten Inszenierungen brachten Dürrenmatts „Die Physiker“ und Longs „Shakespeares sämtliche Werke, leicht gekürzt“ auf die Bühne.

Froh ist man darüber, dass dank tatkräftiger finanzieller Unterstützung, namentlich des Schulvereins, eine fast professionelle Bühnentechnik zur Verfügung steht, was die Beleuchtung und den Ton betrifft. Im Zuge der Generalsanierung konnte man ferner den alten Musiksaal in einen eigenen Raum für die Requisiten umwandeln.

Die derzeitigen Leiterinnen der Gruppe sind Petra Wohlrab und Barbara Meyer.

Vorträge und Konzerte

In unregelmäßigen Abständen finden im Hause Vorträge, Konzerte oder Theateraufführungen auswärtiger Persönlichkeiten oder Gruppen statt.
Zu Gast waren u. a. Zeitzeugen zu den Themen Nationalsozialismus und deutsche Teilung, Abgeordnete aus Bund, Land und Gemeinden, Experten für Sicherheitspolitik oder Naturwissenschaftler der verschiedensten Fachrichtungen. Immer wieder gern gesehen sind dabei ehemalige Schüler als Referenten. Unter Umständen organisieren wir diese Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit anderen Schulen, der Stadt Wertingen oder der Volkshochschule Zusamtal.

Die Fachschaft Musik veranstaltet mehrmals im Jahr sog. Gesprächskonzerte. Dabei treten professionelle Instrumentalisten auf, die im Laufe des Konzerts ihre Stücke erläutern. Im Rahmen der P-Seminare gehört es zu den festen Programmpunkten, dass Personalbeauftragte oder Ausbilder unserer Partnerunternehmen über Auswahlverfahren informieren und Bewerbungstrainings durchführen.