Probeunterricht

Der Probeunterricht zur Aufnahme ins Gymnasium findet vom 15. bis 17.Mai 2018 statt. Dabei werden die Schüler in kleineren Unterrichtsgruppen zusammengefasst. Auf die bisherige Klassen- und Schulzugehörigkeit wird nach Möglichkeit Rücksicht genommen. Für jede Unterrichts-gruppe sind mindestens zwei Lehrkräfte des Gymnasiums verantwortlich, die abwechselnd unterrichten und beobachten. Dem Probeunterricht werden die Anforderungen der zuletzt besuchten Jahrgangsstufe unter Berücksichtigung der Zielsetzung des Gymnasiums zu Grunde gelegt.

Der Probeunterricht wird mit bayernweit einheitlichen Aufgaben durchgeführt.

Der Probeunterricht besteht aus Unterricht und schriftlichen Arbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik. Im Fach Deutsch sind folgende Aufgabenformate für den schriftlichen Teil des Probeunterrichts vorgesehen:

  • Aufsatz (erzählender Text, Sachtext)
  • Rechtschreibung
    • Probeunterricht nach Jahrgangsstufe 4 der Grundschule: Wortdiktat mit Bildern; zu verbessernder Fehlertext
    • Probeunterricht nach Jahrgangsstufe 5 staatlich genehmigter Schulen (z. B. Montessori-Schulen): Diktat
  • Textverständnis
  • Sprachbetrachtung (Grammatik)

Im Fach Mathematik sind für den schriftlichen Teil des Probeunterrichts folgende Bereiche vorgesehen:

  • Formales Rechnen
  • Lösen von Sachaufgaben
  • Geometrie

Sowohl das Unterrichtsgespräch als auch der schriftliche Teil des Probeunterrichts sollen zur Schülerbeurteilung herangezogen werden.

Zur Vorbereitung könne Interessenten Prüfungsaufgaben hier einsehen: