Das Gymnasium Wertingen als
zertifiziertes Prüfungszentrum
für den
Europäischen Computerführerschein (ECDL)

IMG_8312xDa die Arbeitswelt und das Studium sich in den letzten Jahren rapide verändert haben, was vor allem den Einsatz elektronischer Hilfsmittel wie Computer und virtuelle Lern- bzw. Arbeitsumgebungen anbelangt, möchte das Gymnasium Wertingen mit seinem Zusatzangebot dazu beitragen, Kinder auch auf diesen Feldern fit für die Zukunft zu machen. Auch im Zusammenhang mit dem seit 2006 erfolgreich laufenden Laptopklassenprojekt, das aus Kapazitätsgründen nicht immer alle interessierten Schüler eines Jahrgangs aufnehmen kann, ergänzt dieser Wahlkurs die zukunftsorientierte Ausrichtung der Schule.

Das in 148 Ländern anerkannte IT-Zertifikat ECDL (European Computer Driving License) bescheinigt seinem Inhaber umfangreiche PC-Kenntnisse und gilt bereits heute bei vielen Arbeitgebern als Einstellungsvoraussetzung. Aber auch im Verwaltungsbereich der Städte, Länder und im Bund ist der ECDL als Aus- und Weiterbildungsinstrument anerkannt.

Der Kurs besteht aus 7 (oder ECDL-Start 4) Modulen (Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationstechnik, Bildbearbeitung und Internet).
Das Gymnasium Wertingen bietet in der 8. Klasse die ersten vier Module in einem freiwilligen Wahlkurs an und in der 9. Klasse – so es genügend Lehrerstunden zur Verfügung hat – die verbleibenden drei. Der Kurs wird dabei von einem Team zertifizierter Lehrer unserer Schule, Herrn Schmied (Testzentrumsleiter), Herrn Häußler, Herrn Müller und Herrn Weichselbraun geleitet.

Ein nicht unwesentlicher Faktor sind die Kosten: Die Schüler erwerben zu Beginn ein Kursheft für 33 Euro (entspricht Grundgebühr); jede einzelne Prüfung kostet jeweils 13,50 Euro. Die Schüler legen diese online ab. Bei Bestehen wird das Zertifikat erteilt. Die DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH – erstellt die Prüfungen, stellt Zertifikate aus und erhebt auch alle anfallenden Kosten.