Gymnasium sponsert neue Napoleonstanne

Über 100 Jahre hatte sie auf dem Buckel, die Napoleonstanne in Gottmannshofen. Gepflanzt wurde sie zur Erinnerung an die Schlacht bei und in Wertingen, die Napoleon von diesem Standort hoch über der Stadt persönlich verfolgt hat. Nun ist sie völlig vertrocknet. Über ihr weiteres Schicksal ist noch nicht entschieden. Eine Nachfolgerin gibt es allerdings. In unmittelbarer Nähe des Baumes wurde ein neuer gepflanzt. Und unsere Schule hat die stattlichen Kosten von 2000 Euro übernommen. Die Mittel stammen aus dem von der SMV auf Anregung von Herrn Glaser und Frau Abenthum-Glaser initiierten Projekt „Atmosfair“. Teilnehmer an Schulfahrten zahlen dabei freiwillig einen symbolischen Euro pro gefahrenen oder geflogenen 100 Kilometern. Aus den Einnahmen werden dann Maßnahmen unterstützt, die zur CO2-Reduzierung beitragen.

Die offizielle Pflanzaktion fand unter Beteiligung von Bürgermeister Willy Lehmeier und Umweltreferent Ludwig Klinger statt. Ebenfalls dabei waren Mitarbeiter des Bauhofs und der Fa. Reiter, denen die „richtige“ Arbeit auferlegt worden war. Stilvoll lud das Stadtoberhaupt im Anschluss die Beteiligten zur Brotzeit ein.