Unterrichtsbefreiung

Eine Antrag auf Unterrichtsbefreiung muss gestellt werden, wenn man absehen kann, dass der Unterricht aus einem wichtigen Grund nicht besucht werden kann. Dies kann beispielsweise im Falle eines Arztbesuches, einer familiären Angelegenheit oder auch einer Führerscheinprüfung sein.

Die Erziehungsberechtigten füllen den entsprechenden Antrag aus. Das Formular findet sich hier.

Die Schülerin bzw. der Schüler wirft dann den ausgefüllten Antrag in den Briefkasten oder gibt ihn im Sekretariat ab. Sie können den Antrag per Email schicken. Sobald die Befreiung durch die Schulleitung geprüft ist (in der Regel nach einem Tag), kann die Schülerin bzw. der Schüler diese im Sekretariat abholen.

Nach Beendigung des Termins bestätigt der Bevollmächtigte (z. B. der Arzt) den Antrag. Dieser wird dann abschließend in den Briefkasten der Schule geworfen oder im Sekretariat abgegeben.