Das Gymnasium Wertingen wird für Leistungen während der Pandemie ausgezeichnet

Johann Häusler, Mitglied des Bayerischen Landtags, besuchte am Montag, 14. März 2022, das Gymnasium Wertingen. Als Mitglied des Bildungsausschusses hatte er eine besondere Auszeichnung des Bayerischen Kultusministeriums im Gepäck: Das Gymnasium Wertingen wird für Eigeninitiative und Ideenreichtum während der Corona-Krise prämiert. Neben einer Urkunde gibt es hierfür ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Besonders mit der Sommerschule ist das Gymnasium Wertingen den Herausforderungen der Corona-Pandemie kreativ begegnet. 22 Lehrkräfte erklärten sich bereit, während der Sommerferien Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien in den Kernfächern zusätzlich zu unterstützen. Diese nahmen die Hilfestellung gerne an: Über 200 Schülerinnen und Schüler besuchten die Sommerschule am Gymnasium Wertingen.

Johann Häusler lobte besonders das Engagement der Schulleitung, der Lehrkräfte sowie des Elternbeirats, der das Konzept unterstützte. Somit entstand ein echtes Gemeinschaftsprojekt der ganzen Schulfamilie, ganz gemäß unserem Schulmotto #gemeinsamwir.

Johann Häusler, Mitglied des Bayerischen Landtags, überreicht unserem Schulleiter, Sebastian Bürle, dem stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden, Florian Mair, sowie den Schülersprecherinnen, Julia Petter (l.) und Elisabeth Bischof, die Urkunde für kreative und innovative Ansätze zur Bewältigung der Corona-Beeinträchtigungen.