Ein besonderes Anliegen unserer Schule besteht darin, den Kindern und Jugendlichen mithilfe von Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Konzerten oder Theateraufführungen auswärtiger Persönlichkeiten und Künstler vertiefte Einblicke in das kulturelle und gesellschaftliche Leben außerhalb des Gymnasiums Wertingen zu geben. Zu Gast waren u. a. Zeitzeugen zu den Themen Nationalsozialismus und deutsche Teilung, Abgeordnete aus Bund, Land und Gemeinden, Experten für Sicherheitspolitik oder Naturwissenschaftler der verschiedensten Fachrichtungen. Im Rahmen der P-Seminare gehört es zu den festen Programmpunkten, dass Personalbeauftragte oder Ausbilder unserer Partnerunternehmen über Auswahlverfahren informieren und Bewerbungstrainings durchführen. Die einzelnen Fachschaften engagieren sich über das Schuljahr hinweg abwechselnd, so dass ein facettenreiches Programm entsteht.

Hier nur einige Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit:

  • Noah Klieger: Erinnerungen eines Holocaust-Überlebenden und eines Zeitzeugen der Gründung des Staates Israel
  • Dr. Franz Hauber: Freiheit und Determination. Herausforderungen in der BigData-Welt
  • Louise Carleton-Gertsch: Der Brexit und seine Auswirkungen
  • Markus Ferber (MdEP)/Dr. Fabian Mehring (MdL): Mehrwert Demokratie in Europa
  • Katharina Ritter: Der wunderbare Wortsalon
  • Maharaji Trio: Konzert „Faire Stadt“
  • Junges Theater Augsburg: Theateraufführung „KRASS“ inklusive Workshop
  • Patrick Hecken: Strafrechtliche Folgen von Fehlverhalten im Internet und Darknet