Krisendienst für psychiatrische Notfälle bayernweit unter 0800-6553000 rund um die Uhr erreichbar.

Online und telefonisch können betroffene Jugendliche auch überregional Hilfe finden. Ansprechpartner bei Depressionen im Kinder- und Jugendalter sind u. a.:

Eine Zusammenstellung von weiterführenden Informationen (inklusive Berichten von Betroffenen) über Depressionen bei Kindern und Jugendlichen erhält man u.a. auf der Webseite des Projekts ‚Bitte stör mich – Aktiv gegen Depression‘ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (www.bitte-stoer-mich.de).

Sollten Sie bei Ihrem Kind Anzeichen für Depressionen bemerken, zögern Sie bitte nicht, unseren Beratungslehrer (Herr Mayr), die Stufenbetreuer (Frau Abenthum-Glaser, Herr Aigner) oder unsere Schulpsychologin (Frau Wörle) anzusprechen.

Woran kann ich eine Depression erkennen? Hilfestellung bietet hier der Flyer des Kultusministeriums „Aktiv gegen Depressionen“.

Ärztliche und therapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche:

  • Ambulanz der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Klinik Josefinum
    Kapellenstraße 30, 86154 Augsburg, Tel. 0821 2412­435 oder 0821 2412436
  • Psychologische Beratungsstelle für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung
    Ulrichsplatz 3, 89407 Dillingen, Tel. 09071 8066

  • Bezirkskrankenhaus Günzburg
    Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ludwig-­Heilmeyer-Straße 2, 89312 Günzburg
    Dienstarzt außerhalb Öffnungszeit der Institutsambulanz: Tel. 08221 96­00

  • Telefonseelsorge (anonyme Beratung)
    Tel.: 0800 1110111 oder 0800 1110222

Allgemeine Beratungsstellen:

  • Familienbüro Wertingen
    Julia Unger (Dipl. Soz. Päd.), Josef-Frank-Straße 3, 86637 Wertingen
    Tel 08272 9932 973 oder mobil 01590 498 72 36

  • Familienberatung Meitingen
    Birgit Sölch, Dipl. Soz. Päd. 08271 81 37 77

  • Infotelefon Depression
    Tel.: 0800/33 44 533
    Mo, Di, Do: 13:00 – 17:00 Uhr
    Mi, Fr: 08:30 – 12:30 Uhr